Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Studenten besuchen eine Vorlesung.

Kontakt

Studienbüro Geo
Astrid Henke

Von-Seckendorff-Platz 4
06120 Halle (Saale)

Studienbüro Geo
Astrid Henke

Von-Seckendorff-Platz 4
06120 Halle (Saale)

Login für Redakteure

Studium

Studienbüro
des Instituts für Geowissenschaften und Geographie

Das Studienbüro ist der erste Anlaufpunkt für Studierende, Studieninteressierte und Lehrende.
Ihre Fragen richten Sie bitte per E-Mail oder Telefon an das Studienbüro. Wenn Sie bereits immatrikuliert sind, nehmen Sie mit Ihrer universitären E-Mail Adresse (Studmail) Kontakt auf und geben Sie unbedingt Ihren Studiengang und Ihre Matrikelnummer an.

Kontakt

Astrid Henke M.A.

Raum H4 2.27
Von Seckendorff-Platz 4
06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55 26 010

Neue Prüfungsordnungen Bachelor Geographie 180 LP und 120 LP

Zum Wintersemester 2021/2022 tritt eine neue Studien- und Prüfungsordnung für den  B.Sc. Geographie (180 LP und 120 LP) in Kraft. Diese gilt für alle Studierenden, die im WS 21/22 in einem der beiden Studiengänge immatrikuliert sind (§ 12 Abs. 3 StPO). Hier erhalten Sie die zusammengefassten Informationen zum Nachlesen.

[ mehr ... ]

Informationen zum Wechsel des Masterstudiengangs Geographie / IAS

Studierende, die aktuell im Masterstudiengang Geographie oder im Masterstudiengang International Area Studies eingeschrieben sind, können auf Wunsch in den neuen Masterstudiengang M.Sc. International Area Studies - Global Change Geography wechseln. Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie hier.

[ mehr ... ]

NEU: M.Sc. International Area Studies - Global Change Geography

Zum Wintersemester 2021/2022 wird eine neue Studienordnung für den Masterstudiengang „International Area Studies - Global Change Geography“ in Kraft treten. Die bisherigen Masterstudiengänge IAS und Geographie werden in dem neuen Masterstudiengang zusammengeführt. Ausführliche Informationen erhalten Sie hier:

[ mehr ... ]

Sommersemester 2021 - Rückkehr zur Präsenzlehre

Ab dem 12. Juni 2021 ist es den Lehrenden freigestellt, mit den Lehrveranstaltungen zu einem Präsenz- bzw. Hybridformat zurückzukehren. Das gleiche gilt für die Durchführung von Prüfungen. Bitte informieren Sie sich im studIP weiterhin regelmäßig über neue Ankündigungen und Änderungen im Ablaufplan Ihrer Lehrveranstaltungen!

Auch der Wechsel von Fernprüfungen zu Präsenzformaten ist möglich. So kann bspw. eine Klausur, die als online-Klausur angekündigt war, nun unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen in Präsenz durchgeführt werden. Die Lehrenden werden dies rechtzeitig in der jeweiligen Lehrveranstaltung ankündigen.

In Anbetracht der deutlich abnehmenden Infektionszahlen und der geänderten Rechtsgrundlagen hält das Rektorat es für verantwortbar, das Wintersemester 21/22 als Präsenzsemester zu planen. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass ab Oktober alle Lehrveranstaltungen in Präsenz stattfinden werden.

Die aktuellen Rektoratsbeschlüsse zu diesen Regelungen finden Sie auf den Seiten der Hochschulleitung:

Für die Durchführung von Präsenzlehrveranstaltungen und Präsenzprüfungen sind neue Hygieneleitlinien erlassen worden. Sowohl die Lehrenden als auch die Studierenden sind nachdrücklich aufgefordert, diese Vorgaben einzuhalten.

Fernprüfungen

Der Senat hat am 17.02.2021 eine Fernprüfungsordnung für die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg    beschlossen, die ab sofort auf alle Modulprüfungen Anwendung findet. Bitte lesen Sie darin die Regularien für die online-Klausuren (überwachte online-Klausuren als Ersatz für Präsenz-Klausuren) und online-Prüfungen (unüberwachte Prüfungsformate, zB open book-Klausur oder take home-Klausur) nach.

Eine Übersicht über die an der MLU verwendeten online Prüfungsformate hat das LLZ zusammengestellt.

Ersatzleistungen für Praktika

Studierende, die aufgrund der weitreichenden Corona-Maßnahmen keine geeignete Praktikumsstelle innerhalb der Regelstudienzeit finden, können beim für sie zuständigen Prüfungsausschuss einen Antrag auf Genehmigung einer Ersatzleistung stellen. Die Ersatzleistung muss äquivalent in Arbeitsaufwand und Umfang sein.

Der Antrag an den Prüfungsausschuss muss entsprechend nachvollziehbar begründet sein. Es muss ersichtlich sein, dass es sich um die letzte fehlende Modulleistung handelt. Der/die Antragstellende muss nachweisen, dass er/sie sich vergeblich um einen Praktikumsplatz bemüht hat.

Studierende, die von dieser Regelung Gebrauch machen möchten, stellen einen formlosen Antrag an den zuständigen Prüfungsausschussvorsitzenden. Der Antrag enthält vollständige Daten zum Namen, Matrikelnummer und Studiengang sowie:

  • einen aktuellen Leistungsnachweis
  • Bewerbungsschreiben und Absagen der Praktikumsstellen (Scan)

Den Antrag übersenden Sie per Email an das Studienbüro. Der Antrag wird vom Prüfungsausschuss geprüft und bei positivem Bescheid erhalten Sie eine Ersatzaufgabe.

Hybridsemester 2020/2021

Was heißt eigentlich hybride Lehre? Was sind online synchrone oder asynchrone Veranstaltungen? Eine kurze Erläuterung der wichtigsten Begriffe und Lernplattformen, auf die Sie im studIP unweigerlich stoßen werden, finden Sie in diesem Dokument, das weiterführende Links enthält.
Info Studierende Hybridlehre.pdf (114,4 KB)  vom 23.10.2020

Studiengänge

[ mehr ... ]

Stunden- und Exkursionsplanung

[ mehr ... ]

Prüfungsausschüsse und Fachstudienberatung

[ mehr ... ]

Anträge und Formulare

[ mehr ... ]

Prüfungsamt der Naturwissenschaftlichen Fakultät III

[ mehr ... ]

Fachschaft

[ mehr ... ]

ERASMUS Studierende

[ mehr ... ]

Informationen für Schülerinnen und Schüler

[ mehr ... ]

Newsarchiv

Zum Seitenanfang