Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Studenten besuchen eine Vorlesung.

Weiteres

Login für Redakteure

GIS-Pool (Studentenpool 1)

GIS-Pool - Geographische Informationssysteme anwenden

Unter der Federführung des Leiters der Computerpools des Instituts für Geowissenschaften, Dr. M. Falkenhagen, wurde für das Institut für Geowissenschaften ein bestehender Computerpool am v.-Seckendorff Platz 4, Raum 2.41 mit neuen hochwertigen PCs sowie einer umfangreichen Software neu ausgestattet.
Die Gelder wurden im Rahmen des Hochschulbaufördergesetzes zur Verfügung gestellt. Ab Anfang Februar 2007 stehen nunmehr 18 Rechner für Teilnehmer sowie ein Rechner für den Kursleiter mit fest installiertem Beamer mit geographischer und geologischer Software zur Verfügung. Weitere zwei Rechner dienen der Kursvorbereitung in anderen Räumen des Instituts und vier Office-PC wurden für die Präsentation in weiteren Seminar- und Übungsräumen beschafft.
Ein neuer Server dient der Bereitstellung von Kursdaten.
Die Hardware besteht aus hochwertigen Core Duo-Rechnern mit leistungsfähiger Grafikkarte und 2 GB RAM sowie 21“ Wide Flatscreen-Bildschirmen, die Software u.a. aus einem Knoten von 50 ArcView 9.x Lizenzen (inkl. Erweiterungen Spatial Analyst, Geostatistical Analyst und 3D Analyst) mit weitreichendem Update und Support, 10 Lizenzen ERDAS Imagine sowie umwelt- und hydrogeologischer Spezialsoftware (EVS/MVS und Feflow).
Zur verstärkten wissenschaftlichen Nutzung des Pools trägt die zusätzlich zu MS Windows erfolgte Installation des Betriebssystems Linux einschließlich der vorhandenen GIS- und Spezialsoftware bei. Der Pool wird ab Anfang 2007 außerhalb der Lehrveranstaltungen auch für Qualifizierungsarbeiten im GIS- und umwelt- bzw. hydrogeologischen Bereich genutzt.

Nutzungsprofil

Nutzungsprofil
Der Studentenpool 1 kann von jedem Mitarbeiter mit Schlüssel für die Durchführung von Lehrveranstaltungen in kleinen Gruppen nach vorheriger Anmeldung beim Leiter der Pools genutzt werden.
Es gibt nur eine sehr begrenzte Anzahl von ausleihbaren Schlüsseln (bei Frau Kley).

Gemäß dem Beschluss des Rates des Fachbereiches Geowissenschaften vom 13.05.2004 ergibt sich für den Studentenpool 1 folgendes Nutzungsprofil:

• Der Pool ist grundsätzlich verschlossen.

• Der Pool kann zur Durchführung von Lehrveranstaltungen mit Computerbezug in kleineren
Gruppen unter der Verantwortung eines Mitarbeiters des Instituts genutzt werden.

• Der Pool kann zur Durchführung von Projekt- und Forschungsarbeiten unter der Verantwortung eines Mitarbeiters des Instituts genutzt werden.

• In begründeten Fällen kann von den Studierenden des Instituts ein Antrag auf temporäre Ausleihe eines Schlüssels bei Frau Kley gestellt werden (vgl. Antrag auf Nutzung des Studentenpools 1 des Fachbereichs Geowissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle).

Über zusätzliche Veranstaltungen im GIS-Pool (Studentenpool 1) informieren Sie sich bitte durch die aktuellen Aushänge.

Ausstattung

Hardware:
Intel Core Duo Prozessor
2GB RAM
ATI Radeon X1900XTX Grafikkarte, 512 MB Speicher
21“ Wide Flatscreen-Bildschirm
ASUS Motherboard

Software:
Betriebssystem Windows XP
Office 2003
ein Knoten von 50 ArcView 9.x Lizenzen (inkl. Erweiterungen Spatial Analyst, Geostatistical Analyst und 3D Analyst) mit 10 Jahren Update und Support, ein weiterer Knoten ist für Anfang des Jahres 2007 mit gleichen Konditionen im gleichen Projekt in Aussicht gestellt
10 Lizenzen ERDAS Imagine
Premier University License EVS/MVS inkl. 10 Jahre Update und Support
25 Schulungslizenzen und 4 Lehrlizenzen Feflow
Weitere installierte OpenSource oder Freeware unter Windows XP:
SAGA GIS
Quantum GIS
GlobalMapper
Betriebssystem Linux
GRASS GIS
Quantum GIS
SAGA GIS
Feflow 64bit

Antrag zur Nutzung des GIS-Pools

Antrag zur Nutzung des GIS-Pools (Studentenpool 1)
Antrag Studentenpool 1.pdf (22,3 KB)  vom 01.12.2008

Zum Seitenanfang