Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Lage- und Anfahrtsinformationen

Campus Maps

Campusinformationssystem der MLU mit universitären Einrichtungen in Halle (Saale)

[ mehr ... ]

Routenplan zum Institut

Interaktiver Routenplan zum Institut für Geowissenschaften auf der Basis des Googlemaps API

[ mehr ... ]

Geowissenschaften im Campus Heide Süd - Virtueller Anflug

3D-Animation aus dem im Aufbau befindlichen Campus-Informationssystem Heide-Süd / Weinbergcampus.
Copyrigth: Ch. Dette, D. Thürkow & A. Keitel,
Fachgebiet Kartographie und Fernerkundung.

Historie - Warum der Weinberg-Campus eine "irre" Entwicklung hinter sich hat?

Das Gebiet des Weinbergcampus ist gekennzeichnet
durch einen weitreichenden Nutzungswandel innerhalb
der letzten 150 Jahre.
Die Erschließung des Gebietes am südlichen Rand der
Dölauer Heide begann 1834 mit der Errichtung der "Pro-
vinzial- Irren- und Pflegeanstalt Halle".
Nach umfangreichen Umbauarbeiten wurden die Gebäude-
komplexe ab 1934 durch die Wehrmacht als Heeresnach-
richtenschule genutzt.
Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bezog die So-
wjetarmee mit ingesamt 15.000 Soldaten das Gebiet und
blieb bis zum 12.Juni 1991.
Mit der Unterzeichnung der Besitzüberlassungskunde von
1994 beginnt die Neuerschließung des ehemaligen Garni-
sionskomplesxes.

Heute ist das Gebiet eine Mischung aus Wohnstandort
und Technologie- / Innovationspark. Es hat sich eine aus-
geprägte Forschungsinfrastruktur entwickelt, so sind neben
der Universität unter anderem das Max-Planck-Institut für
Mikrostrukturphysik und das Fraunhofer Institut Werkstoff-
mechanik angesiedelt.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie detailierte Informa-
tionen zur Historie des Weinbergcampus.

[ mehr ... ]

Zum Seitenanfang